Ikea-Stiftung

Gründungsjahr der Stiftung ist das Jahr 1981. Die Philosophie des IKEA Gründer Ingvar Kamprad (1926–2018) prägt bis heute die Förderung. Ingvar Kamprad hatte die Vision, vielen Menschen einen besseren Alltag zu schaffen. Seine tiefe Überzeugung, dass die Welt zum Guten veränderbar ist, hat auch den Geist der IKEA Stiftung geprägt.

So werden bis heute vielfältige Projekte in den Themen Wohnen und Wohnkultur, Verbraucheraufklärung sowie Projekte für Kinder und Jugendliche gefördert. Die Förderhöhe ist keine Vollfinanzierung, sondern dient der Hilfe zur Selbsthilfe

Das Grundstockvermögen beträgt 20 Millionen Euro. Zweckgebundene Zuwendungen und die Zinsen, die das Stiftungskapital erwirtschaftet – mehr als 1,5 Millionen Euro pro Jahr –, fließen zu 100% in die Projektförderung, da alle Betriebsausgaben und Administrationskosten der Stiftung von IKEA Deutschland übernommen werden. Ikea-Stiftung

ARD-Fernsehlotterie – Stiftung Deutsches Hilfswerk

Die Soziallotterie vertritt die Auffassung, dass Quartiersprojekte in ihrer Vielfalt viel bewirken können, gerade auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels. Sozialräumliche Projekte bringen Menschen zusammen – Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher sozialer und kultureller Hintergründe. Sie aktivieren bürgerschaftliches Engagement und stärken die Gemeinschaft. So ist fast jedes vierte Förderprojekt ein Projekt, das sich für das solidarische Miteinander in Nachbarschaften einsetzt. ARD-Fernsehlotterie

Aktion Mensch e. V.

Die Aktion Mensch e. V. ist die größte private Förderorganisation in Deutschland. Über die Lotterieeinnahmen werden Gelder eingeworben, die Inklusion in unserer Gesellschaft voranbringen sollen und gemeinsam mit Ihnen etwas bewegen. Über 1.000 soziale Projekte werden pro Monat gefördert. Das gesamte Fördervolumen im Jahre 2019 betrug 196,4 Mio. €.

Im Lebensbereich Wohnen gibt es mehrere Förderinstrumente, je nach Vorhaben bietet die Aktion Mensch das passende Förderinstrument.

Mit der Förderung soll erreicht werden, dass alle Menschen selbstbestimmt und möglichst selbstständig wohnen können. Der Wohnort und die Art der Wohnform soll frei wählbar sein. Barrierefreiheit ist eine Grundvoraussetzung der Förderung. Insgesamt fünf Förderprogramme sollen dies ermöglichen. Je nach Zielvorhaben und Projektidee abgestimmt gibt es unterschiedliche Förderkonditionen innerhalb der Förderangebote. Die Zielgruppe sollten Menschen mit Behinderung oder Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten sein. Aktion-Mensch e. V.

Heidehof-Stiftung

Auch die Heidehof Stiftung ist neben ihrer operativen Ausrichtung auch in einem breiten Spektrum fördernd tätig. In den Gebieten Bildung, Ökologie, Gesundheit, Soziales und Menschen mit Behinderung beschreibt die Stiftung ihre Fördermöglichkeiten.

Investitionsförderungen schließt die Stiftung in ihrem Förderspektrum aus. Wenn es aber um die Gestaltung eines Wohnquartiers oder um die Gestaltung des Sozialraums geht, in dem z. B. Menschen mit Behinderung leben, dann ist die bundesweit fördernde Stiftung die richtige Ansprechpartnerin für Ihr Projekt.

Im Jahr 2019 wandte die Heidehof Stiftung insgesamt 3,829 Mio. Euro für gemeinnützige Zwecke auf. Der größte Anteil entfällt hierbei auf das Fördergebiet Bildung und gleich danach auf das Fördergebiet Menschen mit Behinderung. Heidehof-Stiftung

 

Teilen: